Die Qualifizierung richtet sich an die Mitarbeitenden aller Fachrichtungen
im interdisziplinären Team »Pflege«.

Sie unterstützen und ergänzen die individuelle Pflege und Begleitung für Menschen, bei denen eine kurative
Behandlung nicht mehr anspricht. Es werden Kompetenzen vermittelt, um sich im palliativen Arbeitsfeld zurecht
zu finden.

Weiter werden Basiskompetenzen erlangt, um belastende Symptome
zu lindern und gleichsam soziale und spirituelle Aspekte der Pflege und Begleitung zu berücksichtigen.

Durch die Basisqualifikation sollen die Teilnehmer
in der Lage sein, ihren Platz im interdisziplinären Team zu finden und ein auf
den Betroffenen individuell ausgerichtetes Pflege- und Betreuungskonzept zu
unterstützen, mit dem zentralen Ziel, die bestmögliche Lebensqualität
des Betroffenen sicherzustellen.


Die nachgewiesene Qualifizierung kann für Fachkräfte auf die 160-stündige
Palliative-Care-Weiterbildung als Baustein angerechnet werden.