Sie befinden sich hier: AusbildungPflegefachassistenz

Pflegefachassistentinnen und Pflegefachassistenten unterstützen Pflegefachpersonen bei der Erfüllung pflegerischer Aufgaben und führen Anordnungen der Pflegefachperson fachgerecht und unter entsprechender Aufsicht durch. Sie können in allen Versorgungsbereichen der Pflege arbeiten. Mögliche Bereiche sind Krankenhäuser, Wohneinrichtungen für alte und pflegebedürftige Menschen oder die ambulante Pflege.

Als eigenständig ausführbare Tätigkeiten definiert sind:
• Pflege und Begleitung von Menschen aller Altersstufen in stabilen Pflegesituationen, auf der Grundlage der Pflegeplanung von Pflegefachpersonen
• Unterstützung bei der Biografie und Pflegeplanung und Dokumentation
• Grundversorgung auf der Grundlage der Pflegefachperson einschließlich dem Erkennen und Einbezug von Ressourcen
• Individuelle Pflege und Unterstützung bei der eigenständigen Lebensführung unter Einbezug von nahestehenden Bezugspersonen
• Beobachtung der Gesundheit und Erhebung und Weitergabe von medizinischen Messwerten
• Erkennen von Gefährdungssituationen und Einleitung erforderlicher Sofortmaßnahmen
• Intra- und interdisziplinäres Handeln
• Kommunikation und Beziehungsgestaltung


Als unter Anleitung und Aufsicht von Pflegefachpersonen ausführbare Tätigkeiten definiert sind:
• Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Rehabilitation
• Pflege und Begleitung von Menschen aller Altersstufen in komplexen Pflegesituationen
• Physikalische Maßnahmen
• Mitwirken bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge ärztlich veranlasster diagnostischer und therapeutischer Tätigkeiten

Ausbildungsdauer (gesamt/täglich)

1 Jahr (700h Theorie/ 950h Praxis); 8 Unterrichtseinheiten täglich (1 UE= 45 min.)

Zugangsvoraussetzungen

Hauptschulssabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung

Bewerber*innen ohne Schulabschluss können nach Genehmigung durch die zuständige Behörde zugelassen werden, wenn eine positive Eignungsprognose der Schule vorliegt.

 

Start jährlich

jährlich, jeweils zum 15. Oktober und 01. Dezember

Bewerbung

zum Bewerbungsportal: 

Vergütung

1.064,69 €